Endlich. Die lange Zeit des Wartens hat ein Ende, anders ausgedrückt das  Sommerloch ist vorbei.
In den kommenden Tagen geht es nach Esbjerg nach Dänemark www.emsa.dk auf den Kurs zum Training um einige Einstellungen auszuprobieren sowie die Technik einzustellen.
Danach geht es dann am 15.-16. September nach Holland auf den „EuroCirquit Valkenswaard“ www.eurocirquit.nl zum 4. Lauf der Deutschen Meisterschaft www.rallycross-dm.de der zusammen mit der Holländischen Meisterschaft ausgetragen wird.
Dürfen wir gespannt sein …

Rennbericht: 138. ADAC Rallycross Estering – Buxtehude 

Am 16.-17.06.2018 ging es auf „Die“ Rallycrossstrecke in Deutschland zum 3. Lauf der Deutschen und 4. Lauf der Belgischen Meisterschaft. Entsprechend groß war die Vorfreude. Das Auto und die Technik verladen machten wir uns am Freitag auf den Weg nach Buxtehude. Frühzeitig und relativ entspannt durch die kurze Anfahrt angekommen, konnten wir in Ruge unser Lager aufbauen und mit dem Auto die technische Abnahme absolvieren.
Am Samstag hieß es dann letzte Kleinigkeiten am Auto erledigen und noch einmal die Strecke besichtigen. Ab Mittag begann die Veranstaltung dann mit dem „Freien“ Training. Hier hatte ich als Fahrer doch so meine anfänglichen Schwierigkeiten mit der Strecke da diese sehr anspruchsvoll zu fahren ist. Alles im allem verlief aber das anschließende  Zeittraining doch recht positiv für uns. Hier belegten wir den 3.Platz und konnten zufrieden sein. Eines war aber bereits jetzt klar : Einfach wird das Rennen aber nicht hier ! Die Konkurrenz war stark dabei und es war sehr ausgeglichen in der Klasse.

Im Ersten Vorlauf traten dann leider technische Probleme auf, die erst einmal zu analysieren waren. Am Abend machten wir uns dann auch an die Videoauswertung. Hier wurden die Fehler sowohl technisch und fahrerisch schnell gefunden. Also hieß es nun: morgen alles umsetzen und besser machen.

Sonntag Morgen zum „Warm Up“ probierten wir die Umsetzung und ich fand mich immer besser mit den Bedingungen zurecht. So konnten wir im 2.Heat auch den 1.Platz belegen, waren aber nur 3 Schnellster der Klasse. Im 3. Heat  belegten wir den 3.Platz hinter starken Autos und Fahrern.

Das bedeutete für uns ein Startplatz 4 aus der 2.Startreihe für das „Finale“.

Finale: Ready to Race, 5 sec, Grün und los…Das ist schon verdammt geil in so einem Feld ein Finale zu fahren mit einigen Positionswechseln. Die Fairness der meisten Teilnehmer ließ es sogar zu ohne größere Blechschäden durch die ersten Kurven zu kommen. Leider ist das nicht immer so. Maik Böhling mit seinem Ford Fokus und Philipp Knof ( Deutscher Rally Meister ) fuhren fehlerfrei und legten auch eine starke Performance hin. Unser Auto lief gut und wir konnten hinter den beiden den 3. Platz einfahren und waren wieder auf dem Podium vertreten. Yes.

Alles im allem, wie wir finden, eine Super Veranstaltung. Der ACN hat ein schönes Rennen ausgerichtet, die Organisation und Abwicklung war top. Faire und gute Gegner. Ein super Rennwochenende für uns mit vielen neuen Eindrücken und neuen Erkenntnissen. Wir haben uns wieder weiter entwickelt und lernen viel dazu. Nun heißt es dieses umzusetzen…

Danke an alle die so ein Wochenende möglich machen !

Rennbericht: 13.-14. April DRX „Start the Saison“ Lausitzring

Team Spirit,Schrecksekunden und am Ende ist alles gut…

Nach langen Vorbereitungen ging es nun endlich am Freitag den 13. April zum ersten Lauf der Deutschen Rallycross Meisterschaft „Start the Saison“ in die Lausitz zum Lausitzring.

Voller Erwartungen reisten wir im Dauerregen an und schlugen unser Lager auf. Das Wetter sollte aber noch viel besser werden. Sehr freundlich als neues Team vom Veranstalter und den „DRX Offiziellen“ empfangen waren wir schon voller Vorfreude und Anspannung auf den ersten Renntag am Samstag.

Im freien Training kamen dann alle Fehler zusammen die man so machen kann als „Rallycrossanfänger“. Das Auto und das Setup stimmten noch nicht und fahrerisch war wohl zu viel Adrenalin im Blut. Dreher und Fahrfehler waren die Folge. Durchatmen, beruhigen und etwas runterfahren hieß es für mich als Fahrer.

Es sollte aber alles besser werden auch aufgrund der Super Leistung der Mechaniker und der Gesamtleistung des Teams. Die Vorläufe konnten wir dann doch ziemlich gut runterspulen und waren vorne dabei. Wir entwickelten uns doch ganz gut von Lauf zu lauf.

Der Samstagabend war einer von den „Abenden“ die man nicht braucht. Leider war unser jüngstes Teammitglied zu schnell und zu forsch mit dem Fahrrad unterwegs. Er wollte es wohl seinem Vater nachmachen. Leider war ein Zusammenstoß mit einem fahrenden Auto unvermeidbar. Gott sei Dank ist doch dann nichts Schlimmes passiert. In diesem Zusammenhang auch noch ein ganz ganz großes  Dankeschön an die Feuerwehr vor Ort und an das Medical Center vom Lausitzring.

Ein weiteres teilnehmen an der Veranstaltung stand somit auf der Kippe und kurz vorm Abbruch. Die Ärzte gaben aber glücklicherweise Entwarnung und der Schreck war wohl groß aber dem „Kleinen“ ging es gut.

Somit konnten wir am Sonntag antreten, leider waren aber 2 wichtige Teammitglieder im Krankenhaus. Bei bestem Wetter mussten wir uns im Finale den doch ziemlich starken Maik Böhling mit seinem 2 Liter Ford Focus geschlagen geben, haben aber auch gleich für das nächste Rennen viel dazu gelernt. Gratulation an den Sieger. 

Alles im allem: eine Super Veranstaltung, tolle Organisation, ein Riesenschreck, faire Gegner, geile Rennen und jede Menge Spaß.

That‘s Racing

 

Hier geht es zum Rennbericht des Veranstalters … 

http://www.rallycross-dm.de/news/news-detail/article/der-dominator/

 

 

Der Countdown läuft   …  Was bringt das Jahr 2018 ?  Endlich ist es nun soweit. Nach jahrelangen Planungen und Vorbereitungen geht es 2018 in eine neue „Motorsport Saison“. Wir fahren wieder! Erstmals werden wir auch am Rallycross teilnehmen. Die Autos und die Technik werden und sind neu aufgebaut. Diese Saison heist es nun : auf „Herz und Nieren“ prüfen und einstellen. Das wichtigste und das Augenmerk liegt dieses Jahr auf  Erfahrung und Routine sammeln. In der „Deutschen Rallycross Meisterschaft“ werden wir einen neu aufgebauten „Honda Civic EG6 Vti“ in der DRX Produktionswagen Klasse über 1400 ccm einsetzen, und freuen uns schon riesig wenn wir das Auto auf die Strecke lassen können. Hier wird alles Neu für uns sein.Im Autocross, in der Tourenwagenklasse bis 1400 ccm , kommt unser beliebter Honda EC9 1,4L wieder zum Einsatz. Gute, bewährte und zuverlässige Technik mit der nötigen „Hondapower“. Am 14.-15. April 2018 ist die Auftaktveranstaltung zur „Deutschen Rallycross Meisterschaft“ am Lausitzring in Klettwitz. Hoffen wir, dass bis dahin alles fertig wird.